Intervallfasten | 36/12 – 16/8 – 5/2 | So funktionierts!

Fasten

Nur 3 Minuten geschätzte Lesezeit

Fasten liegt im Trend. Wurde zunächst nur aus religiösen, bzw. rituellen und später auch aus gesundheitlichen Motiven heraus gefastet, kommt seit einiger Zeit ein neuer Aspekt hinzu: Fasten zum Abnehmen – als Fasten-Diät. Schließlich werden beim Fasten keine oder kaum Kalorien zu sich genommen. Das zwingt den Körper, fast ausschließlich von seinen Reserven zu leben und diese entsprechend schnell aufzuzehren. Auf diese Weise lassen sich mit den Fasten sehr wirkungsvoll und sehr schnell unerwünschte Fettdepots abbauen. Fasten als ideale Schlankheits-Diät? Jedenfalls lasst sich mit dem Fasten nachvollziehbar sehr wirkungsvoll Fett verbrennen. Wenn da nur nicht der fast völlige Verzicht auf Nahrung wäre  🙁  und die beim totalen Fasten nötige Selbstdisziplin und Leidensfähigkeit, das Hungern über einen längeren Zeitraum durchzustehen.

Doch auch dafür gibt es eine Lösung: Das „Intervallfasten

Was ist Intervallfasten?

Beim Intervallfasten – auch intermittierendes Fasten, Teilfasten oder Kurzzeitfasten genannt – wechseln sich Zeiten des Fastens mit Zeiten des Essens in kurzer Folge ab. Das Hungern wird nach kurzen Zeiträumen immer wieder unterbrochen. In diesen Erholungszeiten kann der Körper auch die essenziellen Vitalstoffe wieder auffüllen, die ihm mit dem Fasten vorenthalten wurden. Außerdem lassen sich mit kurzen Fastenzeiten beim Intervallfasten Hungergefühle eng begrenzen. Wenn man sich bewusst ist, dass man in ganz kurzer Zeit wieder normal essen darf, lässt sich ein vorübergehender Nahrungsverzicht viel leichter ertragen und entsprechend leichter durchhalten. Darin liegt ein wesentlicher Vorteil des Intervallfastens. Die beste Diät nutzt wenig, wenn man sie noch vor dem Diäterfolg abbricht, weil man sie nicht durchhalten kann. Abnehmen geht anders. Unerlässlich für das Abnehmen ist bei allen Diäten, dass man sie auch tatsächlich durchhalten kann. Und gerade hierfür bietet das Intervallfasten die besten Voraussetzungen. Abnehmen wird mit dem Intervallfasten leicht gemacht.

Wie funktioniert Intervallfasten? werden Sie sich jetzt wahrscheinlich fragen. Gibt es einen Intervallfasten-Plan?

Anleitung zur Intervallfasten

Vom Intervallfasten gibt es verschiedene Varianten, bei denen Stunden oder Tage des Fastens mit solchen des Essens abwechseln.

16/8-Intervallfasten

18/6 Intervallfasten, Teilfasten
Schema 18/6 Intervallfasten

Besonders populär ist das 16/8-Intervallfasten. Die Zahlen bedeuten, dass sich 16 Stunden Fasten mit 8 Stunden Essen abwechseln. Zusammengezählt ergeben die Zeit-Intervalle praktischerweise 24 Stunden, also einen kompletten Tag. Das 16-Stunden-Intervall legt man am besten über Nacht. So bleiben weniger Stunden des Fastens für den Tag übrig. Man kann z.B. um 20:00 Uhr mit dem Intervallfasten beginnen und 16 Stunden später, ab 12:00 Uhr Mittag des nächsten Tages bis um 20:00 Uhr wieder essen. Erkennen Sie dieses Fasten-Intervall-Schema in dem Artikelbild wieder? Letztlich fällt bei dieser Variante des 16/8 Intervallfasten täglich lediglich das Frühstück aus. Falls Sie auf das Frühstück nicht verzichten mögen, können Sie auch alternativ auf das Abendessen verzichten. Das Fasten-Intervall dauert dann z.B. vom frühen Nachmittag nach dem Mittagessen, also z.B. ab 15:00 Uhr bis 7:00 Uhr morgens.

36/12 Intervallfasten

36/12 Intervallfasten, Teilfasten, Intervalldiät
Schema 36/12 Intervallfasten

Eine andere Umsetzung des Intervallfastens ist das 36/12-Teilfasten. Sie ist dann geeignet, wenn man längere Intervalle des Fastens und Essens bevorzugt. 36 plus 12 ergeben 48. Ein Durchgang dauert 48 Stunden, also 2 Tage. Beim 36/12-Teilfasten beginnt man am besten an einem Abend um 20:00 Uhr, d.h. nach dem Abendessen. Das Fasten-Intervall dauert dann 36 Stunden, d.h. bis zum Morgen des übernächsten Tags. Sie haben dann zweimal nacheinander über Nacht und nur einmal zwischen den Nächten tagsüber gefastet. Dem Fasten-Intervall folgen dann ab 8:00 Uhr morgens bis 20:00 Uhr abends 12 Stunden erlaubtes Essen. Ab 20:00 Uhr beginnt der Zyklus des 36/12-Intervallfastens wieder von vorne.

5/2 Intervallfasten

5/2 Intervallfasten, Teilfasten, Intervalldiät
Schema 5/2 Intervallfasten / Intervalldiät

Sehr bekannt ist auch das 5/2-Intervallfasten. diese Art des Teilfastens wird inzwischen schon fast häufiger als 5/2-Diät bezeichnet, denn als 5/2-Fasten. Das Intervall-Schema des 5/2 Teilfastens ist sehr einfach: von den 7 Tagen der Woche wird an 2 Tagen gefastet. An den anderen 5 Tagen kann man ausgewogen essen, was man will. Einen ausführlichen Beitrag über das 5/2-Intervallfasten finden Sie auf unserer Seite Mit der 5/2-Diät abnehmen leicht gemacht.

Was ist beim Intervallfasten erlaubt? Was darf ich essen bei Intervallfasten?

In den Intervallfasten-Varianten 16/8 und 36/12 nimmt man während der Teilfasten-Intervalle nur kalorienfreie Getränke, wie Wasser, ungesüßten schwarzen Kaffee oder Tee zu sich.
Beim 5/2-Intervallfasten sind die Fasten-Intervalle länger. Deshalb dürfen bei dieser Art des Teilfastens pro Fastentag bis zu 500 Kilokalorien zu sich genommen werden. Die Lebensmittel, die man dann essen darf, sollten kohlenhydratarm sein.

Wieviel kann man mit Intervallfasten abnehmen?

Bei dem 16/8-Intervallfasten nimmt man pro Tag etwa nur die Hälfte der normal benötigten Kalorienmenge zu sich. Damit kommt man pro Woche auf ca. ein Kilogramm Gewichtsverlust.
Bei dem 36/12-Intervallfasten nimmt man pro 48 Stunden auch nur etwa die Hälfte der normal benötigten Kalorienmenge zu sich, weil man nachts ja sowieso nichts gegessen hätte und man von den beiden Tagesphasen an einer von zwei – also die Hälfte der Zeit – gefastet hat. Damit kann man pro Woche mit dem 36/12-Intervallfasten genauso viel abnehmen, wie mit dem 16:8-Intervallfasten – etwa 1 kg pro Woche.
Beim 5/2-Intervallfasten kann man nur etwa halb so viel abnehmen, weil die Einsparung von Kalorien nur knapp halb so groß ist, wie bei dem 16/8-Intervallfasten oder dem 36/12-Intervallfasten.

Resümee
Intervallfasten ist keine Blitzdiät. Ihr Vorteil liegt vor allem darin, dass man die Intervall-Diät besser durchhalten kann, als Diäten mit langanhaltenden Einschränkungen. Beim Teilfasten kann man sich nach überschaubar kurzen Diätphasen immer wieder mal etwas Leckeres gönnen. So wird Heißhungerattacken wirksam vorgebeugt und ein dauerhafter Diäterfolg ermöglicht. Abnehmen mit Intervallfasten – auch etwas für Sie?!

 


Werbebereich / Anzeigen


Mehr erfahren...

Sie möchten abnehmen, wissen aber noch nicht genau, wie?  Eventuell schon versuchte Diäten haben ihre Versprechen nicht gehalten? Sie möchten endlich mehr darüber erfahren, welche Diät und welches Abnehmkonzept wirklich zu Ihnen passt und wie Sie einen Jojo-Effekt wirksam vermeiden können? Sie wünschen sich Durchblick und Klartext, was womit geht und was nicht? Dann empfehle ich Ihnen den aufklärenden Diätratgeber "Navigator für meine beste Diät - Erfolgreich abnehmen einfach entschlüsselt". 

Der Diätratgeber von Dr. Paul Klar führt Sie mit leicht verständlichen Worten in die Welt des Abnehmens und der Diäten ein. Er beleuchtet die grundlegenden Wege erfolgreichen Abnehmens und welche Diät welchem dieser Prinzipien folgt. Er gibt Ihnen hilfreiche Tipps an die Hand, die den Diäterfolg wirksam unterstützen und zeigt auf, wie man einen Jojo-Effekt nach Abschluss einer Diät effektiv vermeiden kann. Machen Sie sich mit "Navigator für meine beste Diät - Erfolgreich abnehmen einfach entschlüsselt" unabhängig von leeren Diätversprechen und erwerben Sie erfolgsentscheidendes Gewusst-wie, jederzeit selbstbestimmt auf Ihre eigene beste Weise wirksam abnehmen zu können.

Der Diätratgeber "Navigator für meine beste Diät" von Dr. Paul Klar ist ab Oktober 2020 wieder erhältlich: als erweiterte Ausgabe im Buchhandel in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie in deren Onlineshops (Hardcover ISBN: 9783751995542, Paperback ISBN: 9783751996884, E-Book ISBN: 9783751996907).

Als E-Book bereits vorbestellbar bei Amazon.de:

Navigator für meine beste Diät - erweiterte Ausgabe

 

 

 

 

 


 

ImpressumAGB und Haftungsausschluss (Disclaimer) – Datenschutzerklärung